Talena

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Talena ist die Tochter von Marlenus des Ubar von Ar. Sie wird von Tarl Cabot während dessen Diebstahls des Heimsteins von Ar entführt. Talena hat grüne Augen und lange schwarze Haare sowie olivgetönte Haut.[1]

Das Leben von Talena

Talena ist als Tochter Marlenus als Freie Frau behütet in den höchsten Kreises Ars, den Hohen Gärten aufgewachsen. Sie ist über die politische Lage und die Feinde Ars sehr gut informiert.[2]

Entführung durch Tarl Cabot

Der Plan zum Diebstahl des Heimsteins sah eigentlich vor, dass Talena von Tarl getötet wird und die Kajira Sana ihren Platz einnehmen sollte. Nach ihrer Entdeckung sollte Sana Gift nehmen. Tarl weicht von diesem Plan jedoch ab und lässt Sana frei.[3] Auf dem Ratszylinder von Ar findet er den Heimstein und kann auf seinem Tarn entkommen. Talena klammert sich verzweifelt an die Sattelleiter um den Diebstahl zu verhindern und wird mit in die Luft gezogen. Tarl zieht sie zu sich in den Sattel, Talena jedoch wirft Tarl aus dem Sattel und wird später selbst vom Tarn abgeworfen. Im Sumpf wird Talena von Tarl vor einem Tharlarion gerettet.[4]

Tarl und Talena werden vom Attentäter Pa-Kur gefangengenommen. Pa-Kur plant, Talena zu seiner Freien Gefährtin zu machen, um seinem Anspruch auf den Thron Ars Legitimität zu verleihen. Nach der Niederlage Pa-Kurs in der Schlacht um Ar werden Marlenus und Tarl Cabot verbannt. Talena hat sich in Tarl verliebt und wird seine Freie Gefährtin.[5] Sie geht mit ihm nach Ko-ro-ba.

Kajira von Rask aus Treve

Nach der Rückkehr Tarl Cabots auf die Erde und der Zerstörung Ko-ro-bas durch die Priesterkönige ist der weitere Verbleib Talenas unklar. Sie ist jedoch einige Jahre später die Kajira von Rask aus Treve und wird in seinem geheimen Lager in der Nähe von Ar festgehalten. Rask hat sie einem unbekannten Sklavenhändler aus Tyros abgenommen, der sie für eine Belohnung zu Marlenus zurückbringen wollte.[6]

Kajira der Panthermädchen

Rask überlässt Talena dem Panthermädchen Verna, die sie mit in die Wälder des Nordens nimmt.[7] Als Marlenus davon erfährt, versucht er Talena aus der Gefangenschaft Vernas zu befreien. Sie schreibt ihm jedoch einen Brief in dem sie ihn bittet sie freizukaufen. Nach goreanischem Gesetz bestätigt sie dadurch, dass sie Kajira geworden ist. Marlenus verstößt sie deshalb, sie gilt nicht mehr als seine Tochter.[8] Da Talena für die Panthermädchen keinen Wert mehr hat, wird sie an einer Austauschstelle an den Sklavenhändler Samos aus Port Kar verkauft.[9]

Rückkehr nach Ar

Samos gibt Talena weiter an Bosk aus Port Kar, also Tarl Cabot, ihren ehemaligen Freien Gefährten. Da Tarl durch die Verletzungen nach dem Kampf mit Sarus auf einer Körperhälfte gelähmt ist, will Talena nichts mehr von ihm wissen. Tarl schickt sie deshalb zurück nach Ar wo sie von Marlenus in einem Zylinder abgeschieden von den Menschen eingesperrt wird.[10]

Quellennachweis

  1. Heyne Band 1: Gor die Gegen-Erde: Kapitel 7, Seite 63
  2. Heyne Band 1: Gor die Gegen-Erde: Kapitel 8, Seite 70
  3. Heyne Band 1: Gor die Gegen-Erde: Kapitel 5, Seite 42
  4. Heyne Band 1: Gor die Gegen-Erde: Kapitel 6, Seite 50
  5. Heyne Band 1: Gor die Gegen-Erde: Kapitel 19, Seite 138
  6. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 15, Seite 147
  7. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 16, Seite 160
  8. Heyne Band 8: Die Jäger von Gor: Kapitel 9, Seite 78
  9. Heyne Band 8: Die Jäger von Gor: Kapitel 22, Seite 173
  10. Heyne Band 9: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 1, Seite 10