Panthermädchen

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Panthermädchen (engl. panther girls), auch Waldmädchen (engl. forest girls) stammen aus den nördlichen Wäldern des Planeten, die besonders unzugänglich sind. Sie haben ihren Namen von den Pantherfellen in die sie gekleidet sind und die sie mit Speeren und Pfeil und Bogen erlegen.[1] Sklavinnen aus dieser Gegend gelten als selten und unbezähmbar und bringen oft hohe Preise ein. Im Curuleum von Ar wurden zwei Panthermädchen für zehn Goldstücke verkauft.[2]

Panthermädchen scheren gefangengenommenen Kriegern eine breite Schneise durch das Haupthaar um sie als Sklaven zu kennzeichnen.[3] Häufig werden gefangene Sklaven auch misshandelt und vergewaltigt.

Organisation

Mitgliedschaft

Die Panthermädchen organisieren sich üblicherweise in kleinen Gruppen zwischen zehn und zwanzig Mädchen, gelegentlich entstehen auch größere Gruppen mit über hundert Mädchen. Einige Gruppen nehmen ein neues Mädchen nur in ihre Gruppe auf, wenn sie ein anderes Mädchen im Zweikampf besiegt oder tötet.[4]

Lager

Die Panthermädchen richten sich leicht befestigte Lager ein um im Wald vor wilden Tieren wie Waldpanther und Sleen geschützt zu sein. Die Lager sind gut versteckt und der Weg dorthin ist durch geheime Zeichen an Baumstämmen oder Wurzeln gekennzeichnet.[5] Ein typisches Lager der Panthermädchen besteht aus mehreren konischen Hütten aus Weidenschösslingen die mit Stroh gedeckt sind und durch Palisaden geschützt sind. Ein großes mit Lianen verschlossenes Tor bildet den Zugang. In der Mitte des Lagers gibt es ein Kochloch das von flachen Steinen gesäumt wird.[6]

Waldkreis

Der Waldkreis dient den Panthermädchen der Befriedigung ihrer innersten Sehnsüchte nach einem Mann. Im Waldkreis können die Mädchen sich schreiend winden und stampfend über die Lichtung tanzen. Nacheinander fallen die Mädchen den Tanz ein, auf der Suche nach innerster Befriedigung.[7] Der Waldkreis einer Gruppe Panthermädchen liegt oft mehrere Pasang von ihrem Lager entfernt.[5]

Waffen

Panthermädchen verwenden üblicherweise leichte Waffen die im Wald leicht transportiert werden können. Zu ihren bevorzugten Waffen gehören leichte Speere, Pfeil und Bogen und Sleenmesser.[8]

Handel

Panthermädchen nehmen am Handel von Gor teil. Sie verkaufen Felle und gefangene Sklaven und wenn es sich lohnt übernehmen sie Aufträge für Überfälle. Beispielsweise hat eine Gruppe um Verna die Kajira Elinor Brinton entführt und für hundert stählerne Pfeilspitzen verkauft.[9] In den nördlichen Wäldern haben die Panthermädchen verschiedene Austauschstellen, an denen sie auf vorbeikommende Schiffe warten um ihre Sklaven gegen dringend benötigte Waffen aus Stahl oder Kandis auszutauschen.[10]

Beliebte Tauschwaren für Panthermädchen sind:

Panthermädchen

  • Grenna - ein Panthermädchen aus der Bande von Hura
  • Hura - Anführerin einer großen Gruppe Panthermädchen
  • Mira - ein Panthermädchen aus der Bande von Verna, die Verräterin
  • Rissia - ein Panthermädchen
  • Sheera - ein Panthermädchen
  • Verna - Anführerin einer Gruppe von fünfzehn Panthermädchen

Siehe auch

  • Taluna - die wilden freien Mädchen im äquatorialen Urwald

Quellennachweis

  1. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 8, Seite 48
  2. Heyne Band 5: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 17, Seite 143
  3. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 8, Seite 47
  4. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 9, Seite 69
  5. 5,0 5,1 Heyne Band 8: Die Jäger von Gor: Kapitel 2, Seite 26
  6. Heyne Band 8: Die Jäger von Gor: Kapitel 7, Seite 69
  7. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 9, Seite 72
  8. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 9, Seite 67
  9. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 9, Seite 73
  10. Heyne Band 8: Die Jäger von Gor: Kapitel 2, Seite 17

Weblinks