Kassau

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kassau (engl. Kassau) ist eine Stadt in Torvaldsland und Sitz des Ersten Wissenden des Nordens, der die geistliche Oberherrschaft über Torvaldsland beansprucht.[1]

Kassau liegt direkt am Meer am Nordrand eines ausgedehnten Waldgebiets. Die Stadt besteht vollständig aus Holzgebäuden. Das höchste Gebäude der Stadt ist der Tempel der Wissenden, der sich über die Hütten der Bürger und die Häuser der Händler erhebt. In Kassau leben etwa eintausendeinhundert Einwohner, zusammen mit Händlern und Besuchern kann die Zahl auf zweitausendreihundert Personen ansteigen.[2]

Die Stadt wurde durch eine List von Ivar Forkbeard überfallen und geplündert.[3]

Wirtschaft

Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind das Holzgeschäft, Fischfang und der Handel. Das Holz wird in Kassau verarbeitet und in den Norden gebracht, in dem das harte Ka-la-na-Holz und das biegsame Temholz nicht gedeihen. Der Parsitfisch wird im Frühling und Herbst in großen Mengen gefangen, in großen Schuppen getrocknet und geräuchert und in Fässern in den Süden exportiert. Pelze aus dem Norden werden gegen Waffen, Roheisen, Salz und Luxusgüter getauscht, die mit Küstenbooten von Lydius nach Norden gebracht werden.[2]

Bewohner Kassaus

  • Aelgifu - die Tochter von Gurt, dem Administrator von Kassau
  • Gurt - der Administrator von Kassau
  • Thyri - eine ehemals freie Frau, von Ivar Forkbeard versklavt

Quellennachweis

  1. Heyne Band 9: Die Marodeure von Gor: Kapitel 2, Seite 15
  2. 2,0 2,1 Heyne Band 9: Die Marodeure von Gor: Kapitel 2, Seite 17
  3. Heyne Band 9: Die Marodeure von Gor: Kapitel 2, Seite 22