Kalender

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der goreanische Kalender ist recht kompliziert und treibt die Schriftgelehrten von Gor gelegentlich zur Verzweiflung. Jede freie Stadt zählt ihre Jahre nach der eigenen Liste von Administratoren und auch die Feste und Opferfeiern und sogar die Namen der Monate unterscheiden sich von Stadt zu Stadt.[1] Einige Städte sind jedoch bereit, neben ihrer eigenen Zeitmessung auch den Kalender von Ar zu verwenden, der die Zeit seit der mythischen Gründung Ars (Contaste Ar) angibt.[2]

Es gibt zwölf 25-Tage-Monate auf Gor. Jeder Monat, der fünf 5-Tage-Wochen enthält, ist von den anderen Monaten durch eine fünftägige Periode getrennt, die die Passage-Hand genannt wird. In diesem Rhythmus gibt es nur eine Ausnahme: Der letzte Monat im Jahr ist vom ersten Monat des nächsten Jahres, das am Tag der Frühlings-Tag- und Nachtgleiche beginnt, nicht nur durch eine Passage-Hand, sondern auch noch durch eine zweite 5-Tage-Periode getrennt, die die Wartende Hand genannt wird.[3] In der Wartenden Hand wird in den Häusern viel gefastet, wenig gesprochen und überhaupt nicht gesungen. Paga und Ka-la-na kommen nicht auf den Tisch.[4]

Die fünfte Passage-Hand, das Liebesfest ist für einen Sklavenhänder der Höhepunkt des Geschäftsjahres und die beste Zeit für Sklavenverkäufe. Es wird als glücksbringend angesehen ein Mädchen in dieser Zeit zu kaufen.[5]

Jahresübersicht

En'Kara Hesius Camerius Selnar En'Var 5. Monat 6. Monat Se'Kara 8. Monat 9. Monat Se'Var 11. Monat 12. Monat Wartende Hand
1 Beginn der Jahresbeginnfeiern, Frühlingsanfang, Beginn 1. Sardar-Markt Sommersonnenwende, Beginn 2. Sardar-Markt Herbstanfang, Se'Kara-Fest, Beginn 3. Sardar-Markt Wintersonnenwende, Beginn 4. Sardar-Markt Beginn Fastenzeit
2
3
4
5 Ende Fastenzeit, Jahresende
6
7
8
9
10 Ende der Jahresbeginnfeier
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25 Ende 1. Sadar-Markt Ende 2. Sadar-Markt Kajuralia in Ar Ende 3. Sadar-Markt Ende 4. Sadar-Markt
Hier beginnt die Übergangshand
1. Passage Hand 2. Passage Hand 3. Passage Hand 4. Passage Hand 5. Passage Hand 6. Passaga Hand 7. Passage Hand 8. Passage Hand 9. Passage Hand 10. Passage Hand 11. Passage Hand 12. Passage Hand
1 Beginn Liebesfest Beginn Karneval
2
3
4
5 Ende Liebesfest Ende Karneval

Umrechnung zwischen goreanischem und irdischem Kalender

En'Kara Hesius Camerius En'Var 5. Monat 6. Monat Se'Kara 8. Monat 9. Monat Se'Var 11. Monat 12. Monat Wartende Hand
Monat 21. März - 14. April 20. April - 14. Mai 20. Mai - 13. Juni 19. Juni - 13. Juli 19. Juli - 12. August 18. August - 11. September 17. September - 11. Oktober 17. Oktober - 10. November 16. November - 10. Dezember 16. Dezember - 9. Januar 15. Januar - 8. Februar 14. Febuar - 10. März 16. - 20. März
Passage 15. - 19. April 15. - 19. Mai 14. - 18. Juni 14. - 18. Juli 13. - 17. August 12. - 16. September 12. - 16. Oktober 11. - 15. November 11. - 15. Dezember 10. - 14. Januar 9. - 12. Februar 11. - 15. März

Abweichende Zeitrechnungen

Wagenvölker

Die Wagenvölker rechnen ihre Jahre von Winter zu Winter. Das Jahr beginnt deshalb mit der Zeit des Schnees (engl. Season of Snows), mit der Überwinterung nördlich von Turia und südlich des Cartius. Es folgt der Frühling, die Zeit des Kurzen Grases (engl. Season of Little Grass) mit der Rückkehr nach Turia. Der Sommer wird südlich von Turia verbracht. Im Herbst gibt es dann die Passage von Turia (engl. Passing of Turia) auf der Wanderung zurück in den wärmeren Norden.[6] Man beachte, dass Turia südlich des Äquators von Gor liegt.

Siehe auch

Quellennachweis

  1. Heyne Band 2: Der Geächtete von Gor: Kapitel 20, Seite 133
  2. Heyne Band 2: Der Geächtete von Gor: Kapitel 20, Seite 134
  3. Heyne Band 5: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 4, Seite 41
  4. Heyne Band 5: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 14, Seite 103
  5. Heyne Band 5: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 13, Seite 101
  6. Heyne Band 4: Die Nomaden von Gor: Kapitel 2, Seite 11

Weblinks