Hai

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der goreanische Hai (engl. shark) ist ein neunkiemiger gefährlicher Raubfisch der in der Thassa lebt und gejagt aber auch lebendig eingefangen wird. In Ar lässt man ihn in Wasserzweikämpfen gegen Menschen kämpfen.[1] Haie werden durch Blut gereizt und geraten schnell in Raserei.[2]

Flusshai

Der Flusshai (engl. river shark) ist eine kleine Haiart, die in goreanischen Flüssen vorkommt.[3]

Salzhai

Der Salzhai (engl. salt shark) ist ein an die Dunkelheit von Höhlen angepasster Verwandter des normalen Hais. Er hat ebenfalls neun Kiemen und einen langen Körper, lebt jedoch in den Höhlen der Salzbergwerke von Klima[4] Anstelle der Augen besitzen diese Tiere Einbuchtungen. Ihre Haut ist von fahler Färbung. Sie ist weich und schleimig und nicht rau wie bei normalen Haien.[5] Ein Salzhai jagt nur in der Abend- und Morgendämmerung, obwohl er die Sonne nicht erkennen kann.[6]

Der Alte †

Ein besonders großer und alter Salzhai in den Bergwerken von Klima wird Der Alte (engl. the Old One) genannt. Der Kopf des Hais ist etwa einen Meter breit.[6] Der Alte wird von Tarl Cabot nach einem Angriff auf den Aufseher T'Zshal getötet.[7]

Sumpfhai

Der Sumpfhai (engl. marsh shark) ist eine in den Sümpfen des Voskdelta vorkommende Haiart.[8][9]

Weißer Hai

Der weiße Hai (engl. white shark) ist ein Raubfisch im Thassa.[10]

Trivia

Das Schiff Torvalds, des legendären Gründers des Torvaldslands hieß Schwarzer Hai.

Quellennachweis

  1. Heyne Band 5: Die Meuchelmörder von Gor: Kapitel 13, Seite 96
  2. Heyne Band 9: Die Marodeure von Gor: Kapitel 6, Seite 52
  3. Heyne Band 7: Sklavin auf Gor: Kapitel 8, Seite 46
  4. Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 14, Seite 173
  5. Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 14, Seite 175
  6. 6,0 6,1 Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 14, Seite 174
  7. Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 15, Seite 183
  8. Heyne Band 6: Die Piratenstadt von Gor: Kapitel 1, Seite 8
  9. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 15, Seite 245
  10. Heyne Band 11: In Sklavenketten auf Gor: Kapitel 22, Seite 272

Weblinks