Fliegen

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fliegen (engl. flies) sind auf Gor verbreitete Insekten.[1]

Sandfliegen

Sandfliegen (engl. sand flies) sind kleine Insekten die sich vom Blut von Kaiila und Menschen ernähren. Sandfliegen treten in großen Schwärmen unmittelbar nach Niederschlägen auf.[2] Die Schwärme können so groß werden, dass man sie mit einem Unwetter verwechseln kann.[3]

Stechfliegen

Stechfliegen (engl. sting flies), auch Nadelfliegen (engl. needle flies) sind kleine Insekten, die an Flüssen und im Sumpfland des Voskdeltas schlüpfen.[4] Der Stich der Steckfliege ist außerordentlich schmerzhaft. Mehrere Stiche können Übelkeit hervorrufen. Das Gift der Fliege verursacht eine schmerzhafte Schwellung die mehrere Stunden anhält. Ein paar Stiche im Gesicht können eine Person unkenntlich machen. Es sind auch schon Männer an sehr vielen Stichen gestorben.[5] Innerhalb von vier bis fünf Tagen schlüpfen Millionen von Tiere im Delta, verteilen sich über das Land und kehren im Herbst zurück um dort ihre Eier in Rencestämmen abzulegen. Südlich des Vosk werden sie Nadelfliegen genannt.[6]

Zarlitfliegen

Zarlitfliegen (engl. zarlit flies) messen etwa einen Meter in der Länge und verfügen über vier große, durchsichtige Flügel mit einer Spannweite von fast einem Meter. Sie haben große, paddelähnliche Füße, mit denen sie über die Wasseroberfläche huschen können. Sie bieten ein prächtiges Erscheinungsbild und sind für den Menschen völlig ungefährlich.[7] Zarlitfliegen ernähren sich von anderen Insekten, die sie im Flug erbeuten.[8] Von ihrer Art ähneln sie eher den irdischen Libellen.

Quellennachweis

  1. Heyne Band 13: Die Erforscher von Gor: Kapitel 32, Seite 236
  2. Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 8, Seite 94
  3. Heyne Band 10: Die Stammeskrieger von Gor: Kapitel 9, Seite 106
  4. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 2, Seite 73
  5. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 10, Seite 151
  6. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 10, Seite 150
  7. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 10, Seite 148
  8. Heyne Band 24: Die Vagabunden von Gor: Kapitel 10, Seite 149

Weblinks