Ameisen

Aus GorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ameisen (engl. ants) sind auf Gor verbreitete Insekten. Einzelne Ameisenarten im Grasland lassen sich durch Zucker anlocken.[1]

Wanderameisen

Im Regenwald um Schendi gibt es schwarze Wanderameisen, kurz Wanderer (engl. marchers) genannt, die in großen Kolonnen mit mehreren Millionen Tieren auf der Suche nach Nahrung durch den Wald ziehen. So eine Kolonne ist typischerweise einen Meter breit und kann mehere Pasang lang sein.[2] Sie fressen alle Lebewesen die ihnen in die Quere kommen und lassen sich durch gezielt ausgelegtes Futter lenken.[3] Ihr Biss ist unangenehm schmerzhaft aber nicht giftig.[1]

Die kleinen Menschen des Urwalds nutzen die Wanderameisen als Waffe, indem sie sie durch gezielte Futtergabe zu Dörfen und Lagern locken, die sie angreifen möchten.[3] Ameisen und Termiten sind eine bevorzugte Nahrung des Ameisenbärs.[4]

Siehe auch

  • Termiten - Bodeninsektem im tropischen Regenwald

Quellennachweis

  1. 1,0 1,1 Heyne Band 13: Die Erforscher von Gor: Kapitel 47, Seite 281
  2. Heyne Band 13: Die Erforscher von Gor: Kapitel 47, Seite 278
  3. 3,0 3,1 Heyne Band 13: Die Erforscher von Gor: Kapitel 47, Seite 280
  4. Heyne Band 13: Die Erforscher von Gor: Kapitel 29, Seite 224

Weblinks